Foto eines Schachspieles     Jahresabschluss 2005 (Teil 3)
Blitzturnier in Gaußig

Jedes Jahr am letzten Sonntag vor Weihnachten findet in Gaußig das Weihnachtsblitzturnier des dortigen Vereins statt. Es ist neben den klubinternen Veranstaltungen am Jahresende eine feste Größe in unserem Terminplan. Wir nehmen immer mit drei Mannschaften teil. Jede Mannschaft hat vier Spieler, so daß insgesamt 12 Blitzschachbegeisterte am Sonntagvormittag aufbrachen, um in der Gaußiger Turnhalle mitzuspielen.

Es werden immer zwei Gruppen gebildet, in jeder Gruppe spielten dieses Jahr jeweils 19 Mannschaften mit. Die A-Gruppe ist dabei mit den stärkeren Spielern besetzt, die B-Gruppe mit den etwas schwächeren. Somit finden sich in der B-Gruppe viele zweite und dritte Mannschaften der teilnehmenden Vereine wieder. Unsere 1. Mannschaft sollte mit ihrer Besetzung Paul Zwahr, Daniel Siedentopf, Matthias Rudolf und Bernd Egger sicherlich gut im Vorderfeld mitspielen können. Ein Sieg wurde nicht ernsthaft erwartet, denn mit dem Dresdner SC, welche gleich 3 FIDE-Meister in seinem Aufgebot hatte, war der Favorit deutlich gegeben.

Unsere 2. Mannschaft mit Matthias Nake, Sebastian Rudolf, Jörg Hutschenreiter und Klaus Brinckmann war in der B-Gruppe allerdings schon eher zu den Favoriten zu zählen, denn einige dieser Spieler hatten früher noch in der A-Gruppe gespielt. Die 3. Mannschaft in der Besetzung Frank Schulze, Eberhard Klugert, Katrin Berthold und Marianne Nake wußte schon aus den Vorjahren, daß die Konkurrenz auch in der B-Gruppe noch stark genug ist und wollte nicht letzter in ihrer Gruppe werden.

Mit diesen Aussichten wurde das Turnier eröffnet. Der Wertungsmodus zählt die Brettpunkte und nicht die Mannschaftsergebnisse. Unsere 1. Mannschaft ging von Anfang an konzentriert zu Werke, auch wenn manche ihrer Gegner vorm Spiel noch gut lachen hatten.

Auf Grund des Modus galt es gegen vermeinlich schwächere Gegner möglichst hoch zu gewinnen, um eventuelle Einbußen gegen stärkere Teams auszugleichen. Diese Strategie gelang hervorragend, während der vermeinliche Favorit Dresdner SC eben genau gegen diese schwächeren Gegner manchen Punkt verschenkte.

Somit konnte die 1.Mannschaft (schon etwas sensationell) das Weihnachtsturnier in Gaußig 2005 gewinnen. Neben dem gemeinsamen Pokal bekommt jeder Spieler noch einen 2kg-Stollen als Preis.


v.l.n.r.: Paul Zwahr, Daniel Siedentopf,
Matthias Rudolf, Bernd Egger

Den 2.Platz belegte der Dresdner SC

und Dritter wurde der SV Dresden-Leuben.

Aber damit war es noch nicht genug. Auch die 2.Mannschaft konnte ihre Gruppe gewinnen. Die Preise entsprechen denen der A-Gruppe, nur ist der Pokal etwas kleiner.


v.l.n.r.: Matthias Nake, Jörg Hutschenreiter,
Sebastian Rudolf, Klaus Brinckmann

Den 2.Platz belegte die Mannschaft von Einheit Bautzen und Dritter wurde die Schachfreunde aus Bischofswerda.

Diese großartigen Erfolge lassen das Ergebnis der 3.Mannschaft, welche trotz aller Bemühungen doch nur den letzten Platz erreichte, etwas vergessen.

.

Das einzige Problem, was wir nach diesem mehr als gelungenen Jahresabschluß jetzt noch im Verein haben, ist der nun zu kleine Schrank für die gewonnenen Pokale ...

Bericht: Frank Schulze
Fotos: Paul Zwahr


Letzte Änderung am 19.12.2005
Kontakt: Frank.Schulze@gruen-weiss-dresden.de