Foto eines Schachspieles    4.Chemnitzer Jugendopen
03.09.2005

Am 03.09.2005 fand das Chemnitzer Jugendopen in seiner vierten Auflage statt. Der Termin ist ideal als Saisonauftakt geeignet.

Das scheinen inzwischen viele Vereine erkannt zu haben, denn mit ca. 400 Spielern war die Kapazitätsgrenze des Turniersaales in der Chemnitzer Messe erreicht.

Das Organisationsteam um Schachfreund Schätz besteht inzwischen aus etwa 70 Helfern, um dieser gewaltigen Herausforderung gerecht werden zu können.

Unsere Nachwuchsabteilung war mit 14 Spielern vertreten, welche mit insgesamt 5 Autos nach Chemnitz fuhren. Die langfristige Vorbereitung durch Matthias Rudolf hat sich dabei gut bewährt, es gab keine kurzfristigen Absagen.

Als wir gegen 08:15 Uhr alle in Chemnitz ankamen, herrschte schon ein riesiger Trubel.

Die Anmeldungen und anschliessenden Auslosungen brauchen bei so vielen Spielern eben doch ihre Zeit, so daß es trotz aller Bemühungen erst gegen 09:45 Uhr mit dem Wettkampf losgehen konnte. Die größten Chancen auf einen Sieg besaßen Sebastian Rudolf und Paul Zwahr, die jeweils die Nummer 1 der Starterliste in ihrer Altersklasse bildeten. Daneben rechneten wir noch mit einigen guten Platzierungen im Vorderfeld, z.B. von Laura Bischoff, Saskia Stark, Carolin Kammrad, Christopher Kunze und Ekkehard Schnoor.

So begann der Kampf. Die Ergebnisse waren anfangs erwartungsgemäß, der Modus des Schweizer Systems sorgte in den ersten Runden für eindeutige Ansetzungen mit relativ großen Spielstärkeunterschieden.

Aber alle kämpften wacker.

Auch unser Jüngster Wenzel Lorenz hielt in der U10 tapfer durch.

Die Trainer gaben gelegentlich schachliche Hinweise und Motivationshilfen, so daß keiner vorzeitig die Lust verlor.

In den späteren Runden wurden die Gegner stärker, die Besten trafen jetzt aufeinander.

Erfreulicherweise waren unsere Nachwuchsspieler in diesen absoluten Spitzenspielen häufig vertreten.

Am Ende des Turnieres standen viele schöne Ergebnisse, alle hatten im Rahmen ihrer Möglichkeiten gespielt und niemand hat enttäuscht. So konnten wir 5 Pokale mit nach Hause nehmen.

Sebastian Rudolf gewann erwartungsgemäß.

Laura Bischoff gelang dieses auch in ihrer Altersklasse in der Mädchenwertung.

Einen etwas unerwarteten 2. Platz schafften Marianne Nake und Paul Zwahr. Erstere hatten wir doch nicht so weit vorn erwartet, letzteren hätten wir gern auf dem ersten Platz gesehen.

Saskia Stark wurde Dritte und bekam damit auch noch einen Pokal.

Die Mannschaftswertung wurde souverän vom USV TU Dresden gewonnen. Dazu gratulieren wir recht herzlich. Alle Ergebnisse sind auf der Homepage des Chemnitzer Jugendopen zu finden.

Gegen 19:30 Uhr war ein langer und Geduld verlangender Schachtag zu Ende. Wir danken recht herzlich Herrn Bischoff, Herrn Stark, Herrn Lotze und Herrn Kozlowski für ihre Einsatz- und Fahrbereitschaft an diesem Tag. Die Fotos fertigte Franz Gärtner an, der wie immer für uns im Einsatz war.

Und nicht zuletzt möchten wir auch den Organisatoren danken, die durch ihren Fleiß und ihre hervorragende Arbeit den Tag zu einem schönen Erlebnis werden ließen.

Frank Schulze & Matthias Rudolf

PS: Herr Bischoff nutzte die Gelegenheit, um Tandemschach kennenzulernen und in einigen Partien zu erproben ...


Letzte Änderung am 06.09.2005
Kontakt: Frank.Schulze@gruen-weiss-dresden.de